Jung, wie isset?

Himmelschreiendes aus der Provinz mit zwei Kabarettisten in der Kulturkirche Liebfrauen

v.l. Willibert Pauels (©Michael Schopps) und Okko Herlyn (©www.okkoherlyn.de)
v.l. Willibert Pauels (©Michael Schopps) und Okko Herlyn (©www.okkoherlyn.de)

 Wenn ein katholischer und ein evangelischer Theologe kabarettistisch aufeinandertreffen, kann man sich auf Himmelschreiendes gefasst machen. „Ne bergische Jung“ Willibert Pauels und der niederrheinische Kleinkünstler Okko Herlyn werden die Provinz innerhalb und außerhalb der Kirche kräftig aufmischen.

 

Pauels, bekannt aus dem rheinischen Karneval und fest von der „unglaublichen Leichtigkeit der Religion“ überzeugt, und Herlyn, vielen als scharfsinniger Beobachter niederrheinischen Wesens vertraut, begegnen einander am Mittwoch, 26. August 2020 um 19.30 Uhr in der Duisburger Kulturkirche Liebfrauen, König-Heinrich-Platz 3, zum ersten Mal.

Dabei wird es auch in Zeiten von Corona manches zu lachen, vielleicht auch zum Nachdenken geben. Pauels: „Der Kardinal kann sagen, was er will. Ich bleib katholisch.“ Herlyn: „Was die wenigsten wissen: Luther stammte vom Niederrhein.“

 Der Eintritt ist frei. Allerdings sind die Plätze coronabedingt auf 100 Zuschauer begrenzt. Eine vorherige Anmeldung per E-Mail (info@stadtkirche-duisburg.de) oder telefonisch (0175 89 555 54) ist deshalb erforderlich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0