Auf gute Nachbarschaft!

Wie kann das Zusammenleben in unserer traditionell bunten Stadtgesellschaft Duisburgs in Zukunft  noch besser gelingen? Damit setzen sich die katholische Stadtkirche Duisburg und ihre Partner schon seit längerem intensiv auseinander. Anfang 2020 haben wir unsere diesbezüglichen Projekte, Angebote und Veranstaltungen unter das Motto "Ich - DU - Wir. Wenn aus Fremden Nachbarn werden" gestellt. Dann kam Corona und hat unseren schönen "Aktionsplan" kräftig durchgeschüttelt. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Wir machen weiter und werden, sobald es wieder möglich ist, vieles von dem, was schon geplant war sowie viele neue Ideen wieder aufgreifen. Was genau wir planen oder was bereits in der Durchführung ist, darüber berichten wir weiterhin regelmäßig auf dieser Seite. 

 

Bei all unseren Aktionen von "Ich - DU - Wir" geht es uns immer auch darum, mit möglichst vielen Menschen in unserer Stadt in einen intensiven Dailog  zu kommen. Gemeinsam wollen wir herausfinden, wie es uns bei allem Verständnis für die Ängste und Sorgen vieler Duisburger vor dem zunächst Fremden gelingen kann, Tür an Tür friedlich, tolerant und uns gegenseitig bereichernd zusammenzuleben. Und das gilt nicht nur für die Integration der neu Hinzugezogenen in unsere Stadtgesellschaft. Das gilt ebenso für das generationen-, kultur- und religionsübergreifende Zusammenleben aller Duisburger, das es zu verbessern gilt.


Neueste Meldung aus unserem Blog

„Frauen allen Länder …“ erneut geehrt

Preisträgerinnen vom „Preis für Toleranz und Zivilcourage 2020“ mit Ehrenamtspreis des VEZ NRW ausgezeichnet

v.l.: Zahide Gümüs und Schwester Mariotte Hillebrand
v.l.: Zahide Gümüs und Schwester Mariotte Hillebrand

Die Initiative „Frauen aller Länder laden ein“ aus dem Duisburger Norden ist in diesem Jahr nun schon zum zweiten Mal für ihr ehrenamtliches Engagement zur Verbesserung des multikulturellen und interreligiösen Dialogs unter Nachbarinnen ausgezeichnet worden. Nach dem „Preis für Toleranz und Zivilcourage 2020“ erhielten die Frauen in der vergangenen Woche auch den „Preis für ehrenamtliches Engagement NRW“ in der Kategorie „Frauen“. Ausgelobt worden war der Preis vom VEZ Verband Engagierte Zivilgesellschaft NRW e.V. Mit der Auszeichnung einher ging die Nominierung für den bundesweiten „Deutschen Engagementpreis 2020“, der gefördert wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Deutschen Fernsehlotterie und der Stiftung Deutsche Bahn.“ Ob die Frauen auch hier das Rennen machen, entscheidet sich am 3. Dezember in Berlin.

Eigentlich sollte die Bekanntgabe der Preisträger für den VEZ-Ehrenamtspreis NRW schon im März 2020 in Köln erfolgen. Aber dann brach Corona aus und an eine festliche Preisübergabe war nicht mehr zu denken. Also erfuhren die Initiatorinnen von „Frauen aller Länder laden ein“ lediglich informell von ihrer Auszeichnung. Am vergangenen Freitag nun war eine Abordnung vom VEZ NRW zu Gast beim FIB e.V. (Forum für Interkulturelle Information und Bildung) und überreichte stellvertretend für alle Frauen Zahide Gümüs vom FIB e.V. und Schwester Mariotte Hillebrand aus der katholischen Pfarrei St. Johann Preis, Blumen, Urkunde sowie einen symbolischen Scheck über das Preisgeld von 300 Euro.

Initiative lässt sich nicht von Corona unterkriegen

mehr lesen 0 Kommentare

Aktuelles/Blog

Regelmäßig informieren wir Sie in unserem Blog über  Projekte, Veranstaltungen und Angebote im Laufe des gesamten Aktionsjahres. Gerne berichten wir auch über Ihr Projekt.

Aktionsplan

Zahlreiche Partner der katholischen Kirche Duisburg machen mit beim Jahresmotto "Ich - DU - Wir".  Machen auch Sie mit und erweitern Sie unseren Aktionsplan.

Fotogalerie

Bei unserenVeranstaltungen und Projekten ist auch immer eine Kamera dabei. Alle Fotos, deren Veröffentlichung uns von den Teilnehmern gestattet wurde, finden Sie hier.